Arbeitsmedizinische Praxis
Dr. Rogall GmbH
Schloßgarten 1
D-22041 Hamburg

Tel +49 (40) 682 686 06
Fax +49 (40) 682 686 07

(ehem. G 10) Methanol

Diese Vorsorge ist für Personen mit beruflichem Methanol-Kontakt vorgesehen.
Methanol wird z.B. als Antifrost- und Lösemittel, als Weichmacher, Verdünnungs- und Reinigungsmittel sowie in Farben, Klebstoffen und Kraftstoffen verwendet. 

Methanol führt akut u.a. zu Reizerscheinungen an Augen und Schleimhäuten, Atemnot, Kopfschmerz, Schwindel, Sehstörungen und Magen-Darm-Beschwerden. Chronische Wirkungen sind umstritten, neurologische Veränderungen und Leberschäden werden diskutiert.

Inhalt:

  • Ärztliche Beratung (Pflicht)
  • Ärztliche Untersuchung (optional)
  • Blutuntersuchung (Leberwerte) (optional)
  • Urinstatus und Urinsediment (optional)
  • Sehtest mit Prüfung des Farbensehens (optional)  
  • Biomonitoring (Methanol im Urin), dies bedarf aber einer sorgfältigen Planung bezüglich des Zeitpunktes der Probennahme und möglichst gleichzeitiger Raumluftmessungen (optional)

Mitzubringen: 

  • Personaldokument (Personalausweis, Reisepass)
  • Sehhilfe: Brille(n) oder Kontaktlinsen (falls vorhanden)

Vor der Blutabnahme dürfen Sie ein kleines Frühstück einnehmen und brauchen NICHT nüchtern bei uns erscheinen. 

Dauer: 40 - 60 Minuten

Erstvorsorge nächster Termin: nach max. 1 Jahr
Nachvorsorge nächster Termin: nach max. 3 Jahren