Arbeitsmedizinische Praxis
Dr. Rogall GmbH
Schloßgarten 1
D-22041 Hamburg

Tel +49 (40) 682 686 06
Fax +49 (40) 682 686 07

Begasungen nach TRGS 512 und TRGS 513

Beim Umgang mit den Begasungsmitteln Methylbromid, Phosphorwasserstoff, Cyanwasserstoff und Sulfuryldifluorid gilt die TRGS 512.

Für Desinfektionsmittel Formaldehyd und Ethylenoxid gilt die TRGS 513.

Dort wird eine arbeitsmed. Eignungsuntersuchung gefordert.

Zugleich ist eine Atemschutz-Tauglichkeit nach G 26.2, bei Sulfuryl-Difluorid G 26.3 erforderlich.

Untersuchungsumfang:

  • Urintest
  • Blutuntersuchung
  • Sehtest besonders Farbensehen
  • Hörtest
  • Lungenfunktionstest
  • EKG
  • ggf. Fahrrad-Ergometrie
  • Ärztliche Untersuchung mit Riechproben

Vor der Blutabnahme dürfen Sie ein kleines Frühstück einnehmen und brauchen NICHT nüchtern bei uns erscheinen. Bitte bringen Sie ein Personaldokument (Personalausweis, Reisepass) zur Untersuchung mit. Falls Sie eine Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) tragen, bringen Sie diese bitte ebenfalls zur Untersuchung mit. Für die Fahrradergometrie empfiehlt es sich, sportliche Kleidung (Sporthose, Turnschuhe) mitzubringen.

Dauer: ca. 1 Std.  + 30 min. (Fahrrad-Ergometrie)

Nachuntersuchung: 5 Jahre

Die Atemschutz-Tauglichkeit nach G 26.2 und G 26.3 hat altersabhängige Nachuntersuchungsfristen.